Physiokey - Scenar

Die SCENAR-Technologie beinhaltet mehr als 25 Jahre Forschung und Entwicklung. Das SCENAR wurde in den 1970er Jahren von russischen Wissenschaftlern (u.a. Prof. A. Revenko) mit dem russischen Raumfahrtministerium entwickelt. Ziel war es, eine Behandlungsmethode zu erarbeiten, die überall anzuwenden ist und die Therapie unterschiedlichster Krankheitsbilder ermöglicht.
Das Therapieverfahren arbeitet mit bipolaren elektrischen Impulsen. Durch ständige Messungen von Haut- und Gewebewiderständen werden die Impulse der jeweiligen Körpersituation angepasst. Vor allem über das vegetative Nervensystem werden im Körper Anpassungs- und Regulationsvorgänge angeregt, dem Körper wird der Weg zur Selbstheilung aufgezeigt.
Die SCENAR-Behandlung stellt eine hervorragende Erweiterung der schulmedizinischen und naturheilkundlichen Therapiemethoden bei akuten und chronischen Krankheitsbildern in unserem Praxisalltag dar.

Was kann behandelt werden?

Allgemein gilt, dass SCENAR bei folgenden Störungen zum Einsatz kommt:

des Nervensystems (Neuralgien, Phantomschmerz)
des Bewegungsapparates (Weichteilverletzungen, Schmerzen von Gelenken, Muskeln und der Wirbelsäule)
der unteren und oberen Atemwege (Asthma, Bronchitis, Nasen-, Rachen- und Kehlkopferkrankungen)
des Verdauungstraktes (funktionelle Störungen)
des Urogenitaltraktes ( Entzündungen, Reizblase, Zyklusstörungen)